Unsere Kirchenmusik in 2018.
Grußwort.

Liebe Musikfreunde!

während meiner Studienzeit passierte mir das immer wieder: Wenn ich sagte, „ich studiere Kirchenmusik“, kam die überraschte Antwort „was, nur Kirchenmusik“? Ich versuchte dann, meinem Gegenüber einen Einblick in die große, faszinierende Bandbreite der kirchenmusikalischen Kunst zu geben. In allen Stilen, vom Mittelalter bis zur Gegenwart, von der Gregorianik bis zum Jazz lassen sich die Meisterwerke finden, und von der streng liturgischen Musik des Gottesdienstes bis zu Werken aus Romantik und Moderne, die sich im Spannungsfeld des komplizierten Begriffs „Kunstreligion“ befinden, reicht unser Betätigungsfeld. Nicht genug damit – auch die reine Instrumentalmusik (Orgel-, Orchester-, Kammermusik) gehört zu uns, und selbst für das eine oder andere ausgesprochen weltliche Werk bietet unsere Erlöserkirche – sofern es qualitätvoll ist – Raum.

Nehmen Sie also unser musikalisches Angebot in all seiner Fülle wahr: Lassen Sie sich gedanklich, theologisch, kunsthistorisch anregen, singen Sie selbst mit in einem der beiden Mitsinggottesdienste (am 29.4. und 20.5.) oder genießen Sie einfach nur schöne Klänge in unserem herrlichen Gotteshaus. Unterstützen Sie durch Ihre Teilnahme an unseren Veranstaltungen unsere diesjährigen Gastchöre (21.10.) und die Ensembles der Erlöserkirche, den Bachchor, den Kammerchor und den Gospelchor, deren Mitglieder in regelmäßigen Proben und kontinuierlicher Arbeit ihr beachtliches Niveau erlangen. Besonders sei natürlich auf die Konzerte unseres „Kernrepertoires“ hingewiesen: Johann Sebastian Bachs ergreifende Matthäuspassion erklingt am 25. und 30.3., das Totensonntagskonzert bringt oratorische Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy und Frank Martin, und in den Weihnachtskonzerten sind die schwungvollen „Chichester Psalms“ von Leonard Bernstein sowie das innige Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns zu hören. Der Kammerchor wird sich in zwei Konzerten der geistlichen Musik des Barock widmen (22.4. und 30.9.), wird aber auch, wie in einem höchst eindrucksvollen Konzert des vergangenen Jahrs, die Herausforderungen der Chormusik aus der Klassischen Moderne annehmen (26.8.).

Für die Erarbeitung und Darbietung eines reichhaltigen Musikangebots braucht es verlässliche finanzielle Unterstütung, zu der insbesondere der Verein zur Förderun der Kirchenmusik an der Erlöserkirche Bad Homburg e.V. seit Jahren den wichtigsten Beitrag leistet.
Auch der Stadt Bad Homburg, der Erlöserkirchengemeinde und allen Sponsoren und privaten Spendern sowie den ehrenamtlichen Helfern sei vielmals herzlich gedankt.

Auf ein interessantes Musikjahr 2018 freut sich

Ihre Kantorin Susanne Rohn

 

Karten kaufen.

An der Abendkasse. Oder schon vorab.
Unsere Vorverkaufsstellen. >

Das neue Musikprogramm 2018 ist da!

Karten für die ersten Konzerte sind ab dem 8. Januar erhältlich.
Programm herunterladen. >

Immer auf dem Laufenden

Besuchen Sie uns auf facebook und Instagram!

Musik zum Mitnehmen.

Die CDs aus der Erlöserkirche Bad Homburg.
Hier auswählen. >