A cappella auf internationalem Niveau.
Der Kammerchor.

Der Kammerchor Bad Homburg, der sich aus etwa 40 Sängerinnen und Sängern des Bachchors zusammensetzt, hat eine lange Tradition. Bereits vor dem 2. Weltkrieg gab es an der Erlöserkirche einen "Großen Chor" (den heutigen Bachchor), der die Oratorienaufführungen gestaltete, und den so genannten "Kleinen Chor" (den jetzigen Kammerchor), dessen Schwerpunkt bis heute auf A-Cappella-Literatur und Werken mit kammermusikalischer Begleitung liegt. Seit Anfang 1998 stehen beide Chöre unter der Leitung von Susanne Rohn.

Der Kammerchor Bad Homburg will dem Klangideal der jeweiligen Epoche durch eine entsprechende „historische“ Aufführungspraxis möglichst nahe kommen und nutzt dazu auch die besonderen räumlichen Möglichkeiten der Erlöserkirche. Konzertreisen führten den Kammerchor bereits in viele deutsche Städte sowie nach Norwegen, Dänemark, England, Luxemburg, Österreich, Italien, Schweden, Russland, Tschechien und in die Schweiz.
Im Sommer 2014 konzertierte das Ensemble in der Dresdner Frauenkirche; in 2015 war das Ensemble in der Thomaskirche in Leipzig zu Gast. Im November/Dezember 2016 begleitete der Chor den bekannten deutschen Schauspieler Sebastian Koch auf einer vorweihnachtlichen Lesereise durch Deutschland.

Der Kammerchor gewann 1989 den Hessischen Chorwettbewerb in der Sonderkategorie. Er wurde 1990 beim Deutschen Chorwettbewerb bester kirchlicher Chor und erhielt einen Förderpreis. 2005 gewann der Kammerchor den Falkensteiner Chorwettbewerb.



Die Besetzung


Soprano:
Christine Barckow, Petra Fass, Petra Friedel, Maja Guttentag-Jacobi, Sibylle Hoffmann-Merz, Karin Laenger, Silke Lechtenberg, Ursula Machnik, Franziska Reinhuber, Almut Rößler, Anita Schumbert, Yvonne Umberg, Inge Ziegler

Alto:
Birgit Bach-Ernst, Caroline Bechtold, Jacqueline Beisiegel, Uta Dressel, Heide Fuhrmann, Antje Gerlach, Uta Harder, Christine Henseler, Katrin Heukäufer, Myriam Jabaly, Kerstin Klein, Barbara Weichsler, Luise Willemer

Tenore:
Diethelm Harder, Michael Krüger, Tero Vilkesalo, Konrad Watteroth

Basso:
Andreas Barckow, Hermann Bethke, Michael Dellith, Peter Heidemann, Cornelius Lappe, Christoph Maas, Hans-Joachim Ostmann, Jan Schümmer, Harald Schwalbe, Werner Schwarz