Soziales.

Die Erlöserkirche engagiert sich vielfältig in sozialen und diakonischen Feldern. Die Pfarrer stehen Menschen in seelischen und existentiellen Krisensituationen als Gesprächspartner zur Verfügung und suchen nach Lösungsmöglichkeiten in Kooperation mit dem Diakonischen Werk oder der Caritas oder anderen Partnern.

Der ehrenamtliche Besuchsdienst hat Zeit für Menschen, die einen Besuch wünschen.

Die Erlöserkirche verantwortet zusammen mit unserer Schwesterkirche St. Marien den Ökumenischen Freundeskreis Haus Mühlberg, der vier Mal in der Woche für Wohnsitzlose und alle Interessierten ein Frühstück anbietet.

Wenn Sie Hilfe brauchen oder selbst ehrenamtlich im Besuchsdienst oder beim Wohnsitzlosenfrühstück mitarbeiten wollen, wenden Sie sich bitte an Pfarrerin Astrid Bender!

Ökumenischer Freundeskreis Haus Mühlberg

Wir sind Christen der Gemeinden der Erlöserkirche und St. Marien und arbeiten ehrenamtlich im und für das Haus Mühlberg. Acht engagierte Christen beider Gemeinden haben 1993 diesen Freundeskreis gegründet. Heute teilen sich zwanzig Ehrenamtliche die anstehenden Arbeiten im Haus Mühlberg. Dabei werden sie von den hauptamtlichen Mitarbeitern tatkräftig unterstützt.
Größtenteils haben wir unser Berufsleben hinter uns und nutzen einen Teil unserer gewonnenen Freizeit für dieses Engagement, das uns sehr viel Freude bereitet.

Im 25. Jahr seines Bestehens sucht der Ökumenische Freundeskreis weitere Helfer, da krankheits- oder altersbedingt immer wieder Ehrenamtliche ausscheiden.
Interessenten wenden sich bitte an die Leiterin des Hauses Mühlberg, Claudia Kück-Jorkowski, Telefon: +49 6172 139993-11 oder per E-Mail kueck-jorkowski(at)caritas-hochtaunus.de oder an einen ehrenamtlichen Mitarbeiter, z. B. Thomas Forster, E-Mail info(at)thomas-forster.com Gerne informieren wir über unsere Tätigkeiten und über die Freude, die wir mit unserer Arbeit bereiten.

Neben dem Frühstück für Wohnsitzlose montags, mittwochs, donnerstags und freitags, engagiert sich der Freundeskreis auch in weiteren Bereichen. In Einzelfällen leisten wir in Abstimmung mit den Sozialarbeitern auch individuelle Hilfe für notleidende Wohnsitzlose und obdachlose Menschen.

Mit unserer Arbeit möchten wir Brücken bauen zwischen den Gästen und Bewohnern des Hauses Mühlberg und den Gemeinden von St. Marien und der Erlöserkirche. Es ist uns dabei wichtig zu zeigen, dass auch wohnsitzlose Menschen oder Menschen in Wohnungsnot zu uns gehören und unserer Obhut anvertraut sind.

Wenn Sie unsere Arbeit und unser Engagement auch finanziell unterstützen wollen, können Sie Ihre Spende auf das Konto des ökumenischen Freundeskreises gerne überweisen. Taunussparkasse IBAN DE19 5125 0000 0001 9121 51, BIC: HELADEF1TSK
Stichwort: Ökum. Freundeskreis Mühlberg

 
 

Gemeindebrief

Den aktuellen Gemeindebrief finden Sie hier.
Zum PDF-Download >

Kindergottesdienst

in der Erlöserkirche
Das aktuelle Programm >

KiTa sucht Erzieher/innen für den Hort

Die Arbeitszeit kann flexibel gestaltet werden
Infos finden Sie hier >